GESCHICHTEN, DIE ZÄHLEN.

Zeugnis ablegen, sagen was ist und damit die erlebte Gewalt sichtbar machen, das steht im Zentrum der Arbeit der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs. Auf diesem Portal finden Sie Geschichten von Menschen, die in ihrer Kindheit oder Jugend sexuelle Gewalt erfahren haben. Mit ihrem Einverständnis dürfen wir sichtbar machen, worüber betroffene Menschen meist erst nach Jahren und Jahrzehnten sprechen können: über das erlebte Unrecht, das Leid, die Folgen des Missbrauchs, aber auch über ihre Kraft und ihren Mut, das Geschehene zu bewältigen.

In welchem Kontext fand die sexualisierte Gewalt statt?
Welches Geschlecht hat die betroffene Person?
Wo fand die sexualisierte Gewalt statt?
In welchem Jahrzehnt fand die sexualisierte Gewalt statt?
Geschichten sortieren nach
  • Filter
    Hier können Sie die Erfahrungsberichte nach verschiedenen Kriterien filtern.
  • Soziales Umfeld
    „Das Jugendamt hätte viel früher eingeschaltet werden müssen.“
    Wiebkes Geschichte
  • Fremdtäter
    "Ich habe das alles damals noch nicht wirklich verstanden."
    Pias Geschichte
  • Fremdtäter
    "Alle haben es mitbekommen."
    Anitas Geschichte
  • Soziales Umfeld
    "Meine Geschichte hat ein Happy End. "
    Isabellas Geschichte
  • Sport
    "Ich hatte mich im Schwimmverein sehr wohl gefühlt und nie ein Training verpasst."
    Andreas' Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Die Worte wurden so lange verdreht, bis man nicht mehr wusste, was richtig oder falsch war."
    Elkes Geschichte
  • Klinik und Praxis, Soziales Umfeld
    "Ich konnte mich nicht wehren."
    Lenas Geschichte
  • Behinderung, Familie
    "Ich gab damals durchaus deutliche Signale nach außen. Rettung organisierte aber keiner dieser Menschen."
    Gesas Geschichte
  • Sport
    "Man bräuchte so Anlaufstellen, dass man als junger Mensch weiß: Ich habe jemanden, wo ich hingehen kann, um das mal anzusprechen.“
    Lindas Geschichte
  • Familie
    Meine Lehrerin sprach mich an und ich erzählte ihr von dem Missbrauch durch meinen Opa. Ich bekam einen Rückzugsort.
    Johannas Geschichte
  • Freizeit, Fremdtäter
    "Außer dem geäußerten Bedauern der Schwimmbadaufsicht ist nichts weiter geschehen. "
    Jakobs Geschichte
  • Soziales Umfeld
    "Ich weiß, dass ich keine Verantwortung dafür trage, was mit mir passiert ist, aber dennoch fühlt es sich irgendwie so an."
    Fabians Geschichte
  • Familie, Sport
    "Ich habe mein Bett mit Stofftieren vollgepackt, aber das hat nicht geholfen."
    Tinas Geschichte
  • Familie, Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Es gab keine Reaktion. Null. Keine Nachfrage. Nichts."
    Jules Geschichte
  • Freizeit
    "Ich kämpfe weiter."
    Tatjanas Geschichte
  • Soziales Umfeld
    "Ich kann mir vorstellen, dass manche Geschwister von Opfern mit diesem Gefühl von Schuld zu kämpfen haben und damit ernst genommen werden wollen."
    Kims Geschichte
  • Sport
    „Das missbrauchte Vertrauen und die ausgenutzte Arglosigkeit sind das Hauptproblem.“
    Lianes Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft, Schule und Kita
    "Diese Tat hat mich im Innersten getroffen."
    Johanns Geschichte
  • Pädosexuelle Netzwerke
    "Ich werfe ihm vor, dass er die Beratung missbrauchte."
    Hennings Geschichte
  • Schule und Kita, Sport
    "Hauptsächlich war nicht klar, dass Unrecht passiert und an wen man sich wenden soll."
    Maries Geschichte
  • Freizeit, Soziales Umfeld
    „Insgesamt sollten es fünf Jahre werden, ehe ich mich aus dieser Abhängigkeit befreien konnte.“
    Heikes Geschichte
  • Klinik und Praxis
    "Plötzlich war da ein Satz: Das durfte der gar nicht. "
    Konstanzes Geschichte
  • Familie, Soziales Umfeld
    „Der Arzt war die erste Person, der überhaupt aufgefallen ist, dass was nicht stimmt.“
    Christinas Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Ich weiß, dass der Täter von der Kirche gedeckt worden ist."
    Georgs Geschichte
  • Schule und Kita
    "Wie konnte er so lange Grundschullehrer sein?"
    Annes Geschichte
  • Sport
    "Bei mir war das Ritzen die rote Asche in meinen Oberschenkeln."
    Horsts Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Ich fühlte nur Leere und dachte an einen Engel , der mir bestimmt helfen würde."
    Kurts Geschichte
  • Familie, Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Trauma ist die Seuche unserer Zeit."
    Martins Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    „Meine Mutter hat mich nie geschützt.“
    Achims Geschichte
  • Familie, Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Er musste seine Pfarrstelle wechseln."
    Franks Geschichte
  • Fremdtäter, Soziales Umfeld
    "Ich hatte Wut, Verzweiflung, Angst und vieles mehr in mir."
    Gabriellas Geschichte
  • Schule und Kita
    „Da geschah etwas, wofür ich keinen Namen hatte, und es geschah nicht nur mir.“
    Martinas Geschichte
  • Heim
    "Auch heute, wenn ich Ihnen dieses schreibe, kommen mir die Tränen."
    Wilhelms Geschichte
  • Soziales Umfeld
    "Sieht keiner, was mit mir passiert? Oder will es keiner sehen?"
    Yolandes Geschichte
  • Schule und Kita
    "Zeitraum: etwa zwei Jahre. "
    Jens' Geschichte
  • Soziales Umfeld
    "Sprecht darüber. Jetzt."
    Eriks Geschichte
  • Familie, Kirche/ Religionsgemeinschaft
    „Die evangelische Familie als Vorbild für die heile Familie. Da durfte nichts dieses Bild stören.“
    Nicoles Geschichte
  • Familie
    "Es passiert in jeder Schicht."
    Nadins Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    „In meinem Innern war eine Leere, größer als das Meer.“
    Viktorias Geschichte
  • Schule und Kita
    "Mutige Menschen werden an Schulen nicht mit offenen Armen empfangen."
    Steffis Geschichte
  • Sport
    "Ponys sind Magnete für kleine Mädchen."
    Astrids Geschichte
  • Familie
    „In dieser Familie wird niemals jemand etwas für mich tun.“
    Reginas Geschichte
  • Schule und Kita, Sport
    "Ich habe mich dann nicht getraut, davon zu erzählen."
    Maikes Geschichte
  • Schule und Kita
    "Ich betrachte die Suspendierung als völlig unzureichend im Sinne einer Aufarbeitung des geschehenen Unrechts."
    Lauris' Geschichte
  • Familie, Fremdtäter
    "Zerbrechen wollte ich nicht daran."
    Dorotheas Geschichte
  • Heim
    „Ein kritisches Hinterfragen hätte vielen Kindern Leid erspart.“
    Nadines Geschichte
  • Sport
    "Selbst wenn man von der Verurteilung wegen Kindesmissbrauch weiß, darf man nicht darüber informieren, weil das eine Verletzung des Persönlichkeitsrechtes des Täters ist."
    Elisabeths Geschichte
  • Schule und Kita, Sport
    "Der Lehrer hat mir Nacktbilder gezeigt - war ja Kunstunterricht."
    Janines Geschichte
  • Schule und Kita, Sport
    "Mir war dieser Vorgang immer extrem unangenehm."
    Florians Geschichte
  • Familie
    "Es gab keine Kontrollen mehr und keine Maßnahmen zu meinem Schutz."
    Katjas Geschichte
  • Familie, Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Mir wurde es von meinen Eltern als besonderes Privileg dargestellt, dem Onkel zu begegnen."
    Waltrauts Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    „Ich habe Monate gebraucht, das für mich zu verarbeiten.“
    Daniels Geschichte
  • Soziales Umfeld
    "Es stand in allen Zeitungen und trotzdem steht der Ort hinter dem Täter."
    Zarahs Geschichte
  • Soziales Umfeld
    "Er sagte: Du wolltest doch immer mal reiten."
    Veronicas Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    „Zunächst sollte die Zahlung an die Bedingung gebunden sein, dass ich nie wieder darüber spreche.“
    Kirstens Geschichte
  • Fremdtäter
    "Irgendwie haben es alle im Ort gewusst."
    Simones Geschichte
  • Heim, Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Ich durfte meine kleine Schwester nie sehen, obwohl ich auf sie aufpassen sollte."
    Ulrikes Geschichte
  • Familie
    "Ich hätte keine Worte gehabt, wäre irgendwo ein Hörer gewesen."
    Franziskas Geschichte
  • Familie, Fremdtäter
    "Warum geht man nicht in die Klassen?"
    Katrins Geschichte
  • Sport
    "Mir wurde klar, dass viele Menschen überhaupt nicht wissen, was man da mit sich rumschleppt."
    Sophies Geschichte
  • Schule und Kita, Sport
    "Ich bin meinen Eltern noch immer sehr dankbar."
    Birgits Geschichte
  • Familie, Kirche/ Religionsgemeinschaft, Organisierte/ Rituelle Strukturen
    „Wir werden nie frei sein.“
    Jessicas Geschichte
  • Schule und Kita
    "Auf Wandertagen hat der Lehrer auch Fotos von uns gemacht."
    Annettes Geschichte
  • Familie
    "Besonders schlimm ist für mich, dass meine Mutter weiterhin mit dem Stiefvater fröhlich zusammenlebt."
    Bettinas Geschichte
  • Sport
    "Der Einfluss auf meine Familie war enorm."
    Boris' Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft, Schule und Kita
    "Opfer von sexuellen Übergriffen zu sein bewirkt starke Schuldgefühle und Orientierungslosigkeit."
    Holgers Geschichte
  • Freizeit
    „Er erzählte mir, er habe neben seiner Tätigkeit als Musiklehrer eine Ausbildung als Sexualtherapeut absolviert.“
    Ninas Geschichte
  • Familie, Organisierte/ Rituelle Strukturen
    "Irgendwann habe ich nur noch geschwiegen und funktioniert."
    Irinas Geschichte
  • Freizeit, Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Mich persönlich hat diese enge Vernetzung von Staatsanwaltschaft, Freundeskreis und katholischen Institutionen irritiert."
    Davids Geschichte
  • Fremdtäter, Sport
    "Heute habe ich das Gefühl, dass ich meine Vergangenheit wirklich anschauen kann. "
    Hannas Geschichte
  • Organisierte/ Rituelle Strukturen, Soziales Umfeld
    „Es gibt für mich kaum Unterstützungsangebote, die unabhängig von meinem Berufsalltag sind.“
    Susans Geschichte
  • Soziales Umfeld
    „Weder meine Mutter noch mein Vater fragten bei mir nach, was eigentlich geschehen war.“
    Cornelias Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Die Angst, das Heim als Lügner und Märchenerzähler verlassen zu müssen, überwog alles andere, was wir uns für unsere weitere Zukunft vorstellen wollten."
    Stefans Geschichte
  • Sport
    "Mir wurde klar, dass das Verhalten des Trainers extrem übergriffig und falsch war. "
    Heidis Geschichte
  • Sport
    "Mit meiner Geschichte möchte ich Betroffene ermutigen, ihren eigenen Weg zu gehen."
    Claudias Geschichte
  • Familie
    "Ich habe all die Jahre geschwiegen, weil es offiziell so etwas in der ehemaligen DDR nicht gab."
    Sandras Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    „Heute weiß ich auch, dass meine Eltern mich nicht wirklich beschützt haben.“
    Dagmars Geschichte
  • Schule und Kita
    "Die Vertrauenslehrerin frage mich, was sie denn tun sollte. Das wäre ja wohl etwas, das wir Gleichaltrigen besser unter uns klären sollten."
    Leas Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Jahrzehntelang habe ich geschwiegen und mit meinen Eltern die perfekte Pfarrersfamilie gespielt."
    Rebeccas Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Wollen die Eltern zur Polizei gehen, werden sie ausgeschlossen. Das ist der soziale Tod."
    Mias Geschichte
  • Schule und Kita
    "Dieses Wort "Missbrauch", das hat gedauert, bis ich das für mich anerkennen konnte."
    Annas Geschichte
  • Sport
    „Mein Trainer zeigte mir FKK-Magazine mit Fotos von Jungen.“
    Christophs Geschichte
  • Familie
    „Die Täter wollten uns zerstören, aber wir haben überlebt.“
    Evelyns Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "In der DDR gab es keine unabhängige Jugendberatungsstelle."
    Odas Geschichte
  • Schule und Kita
    „Ich habe einen starken Kern, der mich aufrecht hält.“
    Cosimas Geschichte
  • Soziales Umfeld
    "Noch heute kann ich jede Einzelheit des Raumes beschreiben."
    Veras Geschichte
  • Sport
    "Ich wusste nur, dass es falsch und bedrohlich war."
    Olivias Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Er bot uns an, dass ich bei ihm im Pfarrhaus baden durfte."
    Tillmanns Geschichte
  • Pädosexuelle Netzwerke
    "Ich will meiner Vergangenheit nicht die Macht über meine Gegenwart geben."
    Ingos Geschichte
  • Hier könnte Ihre Geschichte stehen.
    Ihre Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft, Soziales Umfeld
    "Ich krieg' das schon hin, dachte ich."
    Fionas Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    „Der Nachruf ist mittlerweile nicht mehr abrufbar, das habe ich erwirkt.“
    Johannas Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Ich wusste instinktiv: Da darfst du nicht mitfahren, niemals."
    Matthias' Geschichte
  • Familie, Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Ich hatte schreckliche Angst zum Jugendamt oder zur Polizei zu gehen. Sie hätten mich zurückgebracht und ihm mit seiner geschickten Rhetorik, auch als Amtsperson, geglaubt."
    Carolas Geschichte
  • Familie
    „In den Himmel wollte ich auf keinen Fall.“
    Svenjas Geschichte
  • Familie, Organisierte/ Rituelle Strukturen, Soziales Umfeld
    "Ich finde es extrem hilfreich zu erfahren, dass es auch in der DDR Fälle von sexuellem Missbrauch gab."
    Evas Geschichte
  • Schule und Kita
    "Dann hat sie gesagt: „Okay, vielen Dank“, und alle haben ganz betreten geguckt und ich wurde zurück ins Klassenzimmer geschickt."
    Katharinas Geschichte
  • Fremdtäter
    "Niemand hat mich gefragt, wie es mir geht.“"
    Juttas Geschichte
  • Sport
    "Mit dem Missbrauch, das ist als wenn mir einer mutwillig die Eisenstange aufs Knie gehauen hat, nur unsichtbar. "
    Marinas Geschichte
  • Pädosexuelle Netzwerke, Schule und Kita
    "Der Briefkopf war jedes Mal mit dem Stempel „Deutscher Verein für Päderasten und Pädophile“ versehen."
    Julias Geschichte
  • Soziales Umfeld
    "Sie sagte, das bilde ich mir nur ein und dieser Mann wäre doch so nett."
    Fridas Geschichte
  • Freizeit
    "Ich hatte niemanden, mit dem ich sprechen konnte."
    Jürgens Geschichte
  • Schule und Kita
    "Viel schlimmer war, dass ich nie mit jemandem darüber reden konnte."
    Majas Geschichte
  • Pädosexuelle Netzwerke
    "Die Gesellschaft ist noch zu wenig sensibilisiert. "
    Kevins Geschichte
  • Heim, Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Ich konnte keine menschliche Enge vertragen."
    Uwes Geschichte
  • Familie
    "Bei unserer Klassenlehrerin spürte ich, dass ich ihr nicht egal bin."
    Petras Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    „Der Vikar ist als verdienter pensionierter Pfarrer der evangelischen Kirche verstorben.“
    Klaus' Geschichte
  • Sport
    "Da kamen alle Erinnerungen hoch und Scham und Schuldgefühle."
    Peters Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    „Wie geht er mit dem Wissen um, dass es unter Umständen zehn, 20, 30 andere Betroffene gibt?“
    Lutz' Geschichte
  • Familie, Heim
    "Du willst aus dem Elternhaus weg wegen des sexuellen Missbrauchs, gehst in die Obhut des Jugendamts und dir passiert unter der Obhut des Jugendamts genau das Gleiche."
    Monikas Geschichte
  • Schule und Kita, Sport
    „Wir Kinder wurden damit alleine gelassen.“
    Tanjas Geschichte
  • Familie
    "Zum Jugendamt zu gehen, hatte uns viel Überwindung gekostet."
    Rahels Geschichte
  • Soziales Umfeld
    "Das vorherrschende Gefühl meiner Kindheit war das einer grenzenlosen, sehr schmerzhaften Einsamkeit."
    Sylvias Geschichte
  • Familie, Sport
    "Ich habe nicht wirklich registriert, wie isoliert und allein ich war."
    Paulas Geschichte
  • Familie
    "Durch das Schreiben kann ich das Kind von damals sehen."
    Melanies Geschichte
  • Familie
    „In meinem Kopf verjährt nichts.“
    Sabrinas Geschichte
  • Familie
    Ich denke, dass die DDR-Opfer, die Missbrauch in der Familie erlebt haben, zu wenig berücksichtigt werden.
    Charlies Geschichte
  • Familie
    "Es kann ja sein, dass manche Menschen mit einer Lebenslüge leben, aber ich bin es leid."
    Michaels Geschichte
  • Freizeit
    "Ich verstehe nicht, wie alle Leute einfach vorbeigehen können. "
    Ingrids Geschichte
  • Schule und Kita, Sport
    „Du machst den Ruf unserer Schule kaputt.“
    Björns Geschichte
  • Soziales Umfeld
    „Es war undenkbar, über das Erlebte zu reden.“
    Gerhards Geschichte
  • Familie
    "Ich habe von niemandem jemals gehört, dass so etwas geschieht."
    Ursulas Geschichte
  • Fremdtäter
    "Er hat gemerkt, dass er an meinen Eltern nicht leicht vorbeikommt."
    Mirjams Geschichte
  • Familie
    "Alle wussten, wie schlecht es uns ging."
    Sigmunds Geschichte
  • Familie
    "Ich wurde immer müder und müder in meinem Leben."
    Grits Geschichte
  • Heim, Kirche/ Religionsgemeinschaft
    „Irgendwann war der Erzieher von heute auf morgen weg.“
    Thomas' Geschichte
  • Schule und Kita
    "Meine Eltern haben sich prima mit meinem Vertrauenslehrer verstanden und willigten ein, dass ich mit zu ihm nach Hause darf."
    Freds Geschichte
  • Soziales Umfeld
    „Er musste sich seiner Strategie sehr sicher gewesen sein.“
    Dominiks Geschichte
  • Kirche/ Religionsgemeinschaft
    "Er konnte einem Menschen allein mit seinem Blick Furcht und Angst einflößen."
    Franz' Geschichte
  • Mehr Geschichten